Digitale Medien, darauf liegt der Fokus des Berliner Medienforschungsinstituts House of Research. Die medial vermittelte Kommunikation hat durch die Digitalisierung völlig neue Ausdrucksformen erhalten. Unser Interesse ist es, diese Kommunikationsformen zu analysieren und sowohl deren Chancen für künftige Geschäftsmodelle als auch deren volkswirtschaftliches Potenzial zu begreifen. VR spielt dabei eine zunehmend wichtige Rolle. Bereits 2007 dokumentierte House of Research mit einer Grundlagenstudie zu Second Life, wie sich Menschen in virtuellen Umgebungen verhalten, welche Motive sie haben und wie sie sich dort sozial organisieren. Im virtuellen Institut „HoR/SL“ wurden „in-game“ Tiefeninterviews geführt, die Bewohner ethnographisch studiert und begleitend repräsentativ befragt. Die heutigen technologischen Möglichkeiten von VR und AR bieten in vielen Bereichen große Chancen für gesellschaftlich relevante Innovationen. Mit agilen Verfahren hilft HoR, Marktchancen einzuschätzen und zukunftsfähige Angebote für virtuelle Plattformen zu entwickeln.

http://www.house-of-research.de